Home > SEO & Conversion > Schee wars–Recap zur SEOkomm

Schee wars–Recap zur SEOkomm

Am 25.11.11 versammelte sich die deutschsprachige SEO-Szene auf der SEOkomm in Österreich. Die Organisatoren,  Speaker und Teilnehmer haben dafür gesorgt, dass die SEOkomm einen der besten SEO-Konferenzen 2011 wurdeKarriere_at.

Die Keynote hielt der Marcus Tandler und zeigte in seinem Vortrag sehr gut, wie SEO funktioniert. Das es nicht nur um das passende Fachwissen sondern um Vermittlung von Wissen geht und darum andere von einem Thema zu überzeugen. Marcus Tandler sprach in seinem Vortrag über die steigende Bedeutung von sozialen Signalen im Bezug auf  Suchanfragen mit aktuellem Bezug und auch über die schwindende Bedeutung von Keyword-Links. Da allerdings für ca.  50% der Themen soziale Signale fehlen,

bleiben Links der wichtigste Ranking-Faktor. Neue Faktoren ergänzen den Google Algorithmus jedoch. Der ganze Vortrag überzeugte mit guten Ideen und selbst Außenstehende dürften sich nun für das Thema SEO interessieren.

Karriere.at zeigte anhand eines Best Practise, wie man SEO in die Unternehmens-Prozesse integriert. SEO ist hier im gesamten Unternehmen verankert, genauso wie der Willen zum Übertreffen der Konkurrenten und eine fortwährende Optimierung des eigenen Handelns. So wertet Karriere.at  z.B. fortwährend externe Suchanfragen aus und baut dazu passende Landingpages. Dabei beschränkt man sich nicht auf eine Handvoll von Landgpages, sondern  verwaltet zur Zeit über 1000 Landingpages, Tendenz steigend.

 

In einem Vortrag von Julian Dziki ging es um die systematische SEO-Konkurrenzanalyse. Dabei wurde noch einmal herausgearbeitet welche Bedeutung Brands für Google besitzen.

Brand_Links

Wie man im Bild erkennen kann, ranken zu der Suche “Kredit” insbesondere Webseiten in den Top10, die überproportional über Ihre Brand verlinkt werden. Auf den hinteren Plätzen finden sich hingegen Webseiten, die keine starke Marke besitzen und hauptsächlich über das Keyword “Kredit” verlinkt werden. Das diese Behauptung nicht allgemeingültig ist, wurde in dem Vortrag auch gezeigt. Je nach Branche, im Vortrag am Beispiel von “SEO”,  gibt es unterschiedliche Benchmarks und unterschiedliche Strategien, die Google für gut befindet.

 

 

Zum Abschluss noch eine Slide, die allen Panda-Opfern weiterhelfen soll. Wer hier von Google abgestraft wurde bekam von Jonas Weber einige Tipps, um die eigene Seite zu verbessern. Als Webseitenbetreiber muss man sich über den Wert seiner Seite Gedanken machen und schon einfache Kennzahlen wie “Time on Site” und “PIs/Visis” sagen sehr viel über die eigene Seite aus. Das Thema Brand wurde auch hier noch einmal betont, so passt sich Google scheinbar den guten Marken an auch wenn diese kein SEO zu betreiben. Und hier die Folie für alle Panda Opfer. 5_Tipps_zu_Google_Panda

 

Die Konferenz und Aufteilung in die drei Bereiche “SEO Technik”, “Business & Strategie” und “Praxis & Case Studies” haben sehr gut gefallen und interessantes Wissen vermittelt. Großer Dank natürlich auch an die SEO Band, die den Abend noch ordentlich aufgewertet hat.

 

Hier einige Slides der SEOkomm-Vorträge:

Hier gehts zu weiteren ReCaps:

  1. Bisher keine Kommentare